Gruppentraining oder Grundgehorsam unter Ablenkung

JoBaDog_Fotoshooting_IMG_0206.JPG

„Mein Hund hört eigentlich ganz gut und ist voll auf mich konzentriert – solange wir alleine sind“. So oder so ähnlich beginnen sehr viele Hundehalter Ihre Erzählungen in meiner Vorstellungsrunde.

Genau hier setzt das Gruppentraining an – es ist das optimale Training, um einen Hund perfekt auf das Leben vorzubereiten. Denn im Alltag ist man eben selten allein unterwegs. Viele Herausforderungen müssen Hund und Hundeführer allerdings erst einmal üben, damit sie stressfrei gemeistert werden können. Lassen Sie sich dabei von mir unterstützen. Im Gruppentraining leite ich Sie, zeitgleich mit einigen anderen Hundehaltern, durch die verschiedenen Trainingseinheiten. Die Hunde lernen, ruhig auf fremde Menschen zuzugehen, sie weder anzuspringen noch anzurempeln. Sie lernen außerdem den Individualabstand anderer Hunde zu akzeptieren, denn nicht jeder Hund möchte begrüßt werden oder gar spielen. Dabei lege ich neben der Sozialverträglichkeit großen Wert auf den Grundgehorsam.

Abwechslungsreich wird das Training durch Elemente aus dem Giftköder-, Antijagd- und Silvestertraining. Die Hunde lernen, nicht alles aufzunehmen, was sie auf dem Boden finden, keine Katzen und Vögel zu jagen und beim Knallen nicht in Panik zu verfallen.  Eine Komponente liegt mir außerdem noch sehr am Herzen: Die Elemente aus dem Erste Hilfe Bereich. Wenn es unserem felligen Partner nicht gut geht möchten wir, dass ihm schnell und ohne Panik geholfen werden kann. Die Hunde lernen hierbei, dass es toll ist, wenn sie ruhig auf der Seite liegen, dass es eine Belohnung gibt, wenn ein Fremder in die Ohren und ins Maul schaut – kurz, dass ein Gesundheitscheck Spaß macht.

JoBaDog_Fotoshooting_IMG_0194.JPG

Im Grundgehorsam gibt es keine Klassen. Sie treffen auf Hunde mit unterschiedlichstem Ausbildungsstand. Anfänger können Fortgeschrittene beobachten und für sich selbst einiges lernen. Fortgeschrittene festigen durch Wiederholungen mit Anfängern bereits Gelerntes. Jedes Training ist dabei auf die anwesenden Hunde und ihre Problemsituation angepasst. Also sprechen Sie bitte stets Ihre Probleme an! Fragen können und sollen sofort gestellt werden – so bekommen Sie direkt im Training einen Lösungsansatz.

Bei all dem ist es wichtig, auf die Bedürfnisse des jeweiligen Hundes einzugehen, denn eine Ausbildung erfordert Geduld, Konsequenz und sollte stets mit Freude erfolgen.
Mit Drill, Frust, Angst und blindem Gehorsam erreicht man oft das Gegenteil, deshalb gehören diese Dinge nicht zum Repertoire von JoBaDog.

Das Training findet mehrmals in der Woche sowie an den Wochenenden statt. Es gibt jeweils vor- und nachmittags die Gelegenheit, in sich ständig ändernden Gruppen zu trainieren. Sie können frei wählen, an welchen Trainingstagen und zu welchen Zeiten es am besten in Ihr Leben passt. Das Training ist offen für alle Hunderassen und findet im Ausbildungszentrum JoBaDog statt.